Logo-Sued
Sie befinden sich hier: Start » Veranstaltungen » Berichte » Ankum statt Malle 2012

Ankum statt Malle 2012

Vom 21. bis zum 23. September war unser "Ankum statt Malle"- Wochenende.

Dieses Mal haben wir uns in Hinte bei Emden eingebucht. Ein "echt geiles" 4*-Hotel: 4-Feld-Tennishalle, 4 Saunen, Hallenbad, lecker Essen, riesige Zimmer - was wollen wir mehr. 13 ( im Worten dreizehn) Frauensleute haben sich auf den Weg gemacht und gleich am Freitag verlangte Petra einen 2-stündigen Einsatz in der Halle. Bäh, die erste Stunde war erstmal zum wieder Eingewöhnen auf Teppich. Danach Sauna (zwei Gänge) und 3-Gänge-Menü. Es ging das Gerücht um, dass es auf Zimmer 107  "Hugo" gibt (ein angesagter Cocktail). Und das Gerücht bewahrheitete sich - mit dem Ergebniss, dass sich das Zimmer der Damen Müller-Meyer füllte.

Samstag nach dem üppigen Frühstück wurden wieder die Bälle geschlagen. Über Mittag teilten sich die Damen schweren Herzens. Einige brausten nach Greetsiel, den Fischern in's Boot gucken. Der Rest machte Shopping in Emden. Beim Eis essen verriet uns ein Emder Original (jooooh, ich kenne Otto Walkes persönlich) den Weg zur Fischbude am Hafen. Guter Tipp! Nach dem nachmittäglichen Schlagabtausch ging's wieder in die Sauna und in's Wasser. Abends nach dem üppigen Essen waren wir doch geschafft. Und so blieb es bei einer Runde in Zimmer 105 nd recht frühem Bubu machen.

Dafür waren wir Sonntag fit für den kulturellen Höhepunkt. Eine Führung in der Kunsthalle Emden zur Sonderausstellung "Künstlerkinder". Und danach in das Café Henri's, stärken für die Heimreise.

Das ging alles viel zu schnell vorbei!