Logo-Sued
Sie befinden sich hier: Start » Veranstaltungen » Berichte » Hobby-Turnier 2013

Bericht vom Hobby-Turnier 20./21.8 beim TV Süd

                        Bericht über das Hobby-Turnier 2013

                           am 20./21.08. beim TV Süd

 

 

 

„Man kennt sich ja“ – das war das Motto bei diesem Familientreffen – und man freut sich, wenn man sich in jedem Jahr wieder sieht. Im Vordergrund – so Jürgen Tänzer zu Beginn der Veranstaltung – soll das „Miteinander“ stehen, nicht so sehr das Spielergebnis. Dies wurde von den Teilnehmern gern akzeptiert – es ging sogar soweit, dass mitten im Spiel bei einem Doppelfehler die „Joker-Bitte“ erfüllt wurde.

Am Dienstag, dem 20.08. trafen sich 16 Herren- und 12 Damendoppel zum Wettkampf. Die Plätze waren nach den Regengüssen vom Vortag durch „gute Geister“ des TV Süd spielfähig gemacht worden und so konnte es nach dem Sektempfang und freundlichen Worten der Turnierleitung um10.30 auf 11 Plätzen losgehen bei sommerlichem Wetter.

Neben den üblichen Verdächtigen (wiederum 5 Stuhrer Herrendoppel) gab es etwa mit Abel/Wilking  vom TC Schlosspark bei den Herren auch sehr leistungsstarke Doppel, für welche die Hobby-Liga bisher noch ein fremdes Terrain war. Durch geschickte Platzierung der Teilnehmer in den Gruppen gelang es dieses Jahr besonders gut, ausgeglichene Spiele zu ermöglichen. Dies zeigen die knappen Ergebnisse, aber auch die Reaktionen vermeintlich stärkerer Paare („was spielen wir nur für eine Sch…..).

Am Vormittag konnten zwei Runden absolviert werden (Spieldauer 45min), dann gab es Kartoffelsuppe mit Bockwurst und nach dem obligatorischem Fototermin begannen die Nachmittagsspiele, bei denen besonders eindrucksvolle Bemerkungen aufgefangen wurden (etwa „eine Schnecke zum Laufen zu bringen, ist schon ein Problem“ oder „Du bewegst Dich mit der Geschwindigkeit einer Wanderdüne“).

Alle Begegnungen verliefen harmonisch, beim abschließenden Kaffee-Trinken (leider ohne Kuchen!) wurden die Erlebnisse des letzten Jahres ausgetauscht und auch Ratschläge zum Erhalt der Gesundheit gegeben.

Am Mittwoch war dann noch besseres Wetter, allerdings gab es weniger Teilnehmer – insgesamt 18 Doppel (3 Teilnehmer spielten an beiden Tagen!), auch an diesem Tag gab es abwechslungsreiche Spiele mit emotionalen Ausbrüchen (wie stets Hansi Kandelhard vom

TV Oberneuland) und zum Abschluss bedankten sich die Hobbyspieler bei Karl Wesling für die exzellente Organisation.

„Wir freuen uns schon jetzt auf das Turnier 2014 und hoffen, dass wir alle gesund bleiben“ – das war der allgemeine Tenor.

Vermisst wurde allerdings von einigen die Möglichkeit auch einmal ein Mixed zu spielen.

Daran müssen wir arbeiten und fassen dies als einen Auftrag auf.

 

                                                                        Jürgen Tänzer